Volle Kraft voraus – nach Ijmuiden…

26.06.2016

Um 5.00 Uhr war die Nacht vorbei. Wir wollten noch 2 Stunden mitlaufendes Wasser haben, um auf freies Wasser zu kommen. Der Westwind war den ganzen Tag so weit vorlich, das wir alle Segelversuche immer wieder abbrechen mussten. Da kam mächtig Freude auf… Erst nach 13 Uhr konnten wir soweit nach Süden abfallen, dass die Maschine gestoppt werden konnte. Später kippte der Gegenstrom, sodass endlich eine ordentliche Fahrt über Grund gefahren wurde. Auf Höhe von Ijmuiden hatten wir genug und liefen den Hafen an. Der nächste Tag war so, wie wir Ijmuiden schon kannten: Regen und Starkwind von vorn, da war ausschlafen angesagt.

Heute leider kein Foto für euch. Aber für das Wetter kann ja bekanntlich keiner etwas.

Advertisements

4 Gedanken zu “Volle Kraft voraus – nach Ijmuiden…

  1. Hallo Dörte und Felix,
    Ich habe mit großem Interesse euren Blog verfolgt, finde ich ganz toll, dass ihr so ausführlich berichtet, und dass ihr so viele Bilder dazu schickt. Jürgen und ich haben fast diegleichen Häfen angelaufen . Ein Tipp: von Hellevoetsluis kann man sich nach Stellendam verholen, man liegt dort sehr gut und hat den perfekten Ausgangshafen für die Weiterfahrt.
    Mein Urlaub ist zuende. Wir sind über Kopenhagen nach Schweden und Anholt gesegelt. Ich bin von dort mit Fähre und Zug zurückgefahren ( Freitag) , Jürgen wartet darauf, dass mal KEIN Sturm ist, um das Boot zurückzusegeln .
    Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Zeit mit günstigen Winden!
    Ich freue mich schon auf die nächsten Reiseberichte!
    Viele Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  2. Hallo Dörte und Felix
    Vielen Dank für Eure für eure wieder mal ausführliche n und spannenden Berichte! Wenn ich euch 2 Tipps geben darf: Honfleur und Saint-Vaast-La-Hougue.
    Honfleur ist ein zauberhaftes Städtchen in der Seine-Mündung, ein absolutes Muss!!! Du liegst mitten in der Altstadt , umgeben von den schönsten alten Häusern .
    2. Saint Vaast: die Austernhochburg. Gutes Liegen, gute Kneipen und der berühmte Feinkostladen Rousselin. Eine perfekte Gelegenheit , Wein, Sekt und andere Köstlichkeiten zu bunkern. Und falls ihr Austern mögt: frischer und günstiger kriegt ihr sie nirgends.
    Guten Wind für die weitere Tour wünschen Euch
    Monika und Jürgen

    Gefällt 1 Person

      1. Wir waren dort mit 2,45 m Tiefgang, Honfleur gar kein Problem, St. Vaast ging für uns gerade so. Nehmt euch auf jeden Fall etwas Zeit für diese Häfen, es lohnt sich!
        Gruß Monika

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s