Unser kleines Abenteuer geht weiter. . .

Wir hatten am 3.04.2017 einen sehr schönen Flug. Zunächst über Land, dann konnte man die französische Biskaya-Küste erkennen. Einige Zeit nur Meer, bis die nordspanische Küste erreicht wurde. Über einige schneebedeckte Gebirgszüge flogen wir in spitzem Winkel auf die portugiesische Atlantikküste zu und konnten schließlich Peniche und die vorgelagerten Berlenga Inseln erkennen. Weiter über das Sintragebirge mit dem Palacio da Peña sind wir vorbei an Cascais über den Rio Tejo geflogen und dann von SW nach Lissabon eingeschwebt.

Flug über den Rio Tejo von SW

Dabei konnten wir die Lagune von Amora bei Niedrigwasser deutlich erkennen.

Nachdem wir unsere Bootstaschen trotz ruppiger Behandlung wohlbehalten übernehmen konnten, war eigentlich alles gut.

Bis wir beim Auto- Verleih die Kaution mit Kreditkarte zahlen wollten. Die Karte auf Felix‘ Namen wurde in 2 Lesegeräten nicht akzeptiert. Ca. 1800,- Euro gingen nicht. Selbst 85,- EUR wurden abgelehnt. Nachdem unser Betreuer uns vollmundig verschiedene Zusatzversicherungen empfohlen hatte, hatte Felix einen Verdacht: Die wollten uns nur eine zusätzliche Versicherung verkaufen. Da Felix den Lesegeräten nicht mehr traute, wurde die Zusatz-Prämie schließlich bar bezahlt. Teurer Leihwagen, aber in dem Moment hatten wir keine sinnvolle Alternative.

Eine Stunde später im Hotel funktionierte die Kreditkarte problemlos, 58,- EURO.

Damit war für uns klar, die Lesegeräte waren manipuliert.

Am nächsten Tag klärte sich das Problem auf: Ein Anruf bei unserem Mann von der Fördesparkasse brachte neue Erkenntnisse. Das Limit war zu niedrig gewählt, da Felix kurz vorher einige Internetkäufe mit Kreditkarte bezahlt hatte. Da haben wir teures Lehrgeld bezahlt. . .
An Bord war dafür alles ok. Der kleine Lufttrockner lief brav, die Polster waren ok und auch sonst fanden wir keinen Spak. Trotz 3 Ltr. Wasser in der Bilge. . .

Ansonsten wurde es ein arbeitsreicher Tag, bei 28 Grad und strahlendem Sonnenschein. 

Unsere 30kg Pakete von SVB und von zu Hause waren bereits unbeschädigt angekommen, so das in den nächsten Tagen die weiteren Arbeiten erledigt werden können. . .

Die Arbeit kann beginnen. . .
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s