Hafenleben im Kanarenwinter. .

Seit dem letzten Sonntag sind wir wieder in Arrecife . Bereits im Anflug sahen wir die hellen Häuser im Sonnenschein leuchten. Es empfing uns frühsommerliches Sonnenwetter mit Temperaturen um 22 Grad. Nachdem wir seit 3 Uhr auf den Beinen waren und im Flugzeug wenig Schlaf bekamen, waren wir rechtschaffend müde.

An Bord fanden wir alles in perfektem Zustand vor, als wären wir nur wenige Tage weg gewesen. Die Verschmutzung hielt sich in Grenzen.

Wir ziehen wieder ein. .

Es war Sonntag und die Geschäfte geschlossen. So haben wir beim Asiaten direkt im Hafen die Abendspeisung genossen, denn der Kühlschrank war leer.

Am Montag haben wir erstmal alles abgespritzt, die Fahrräder aufgebaut (Wo ist bloß die neue kleine Luftpumpe geblieben?). Dann ging’s auf Einkaufstour. Ikea, Lidl gleich nebenan und HiperDino für die nötigsten Vorräte. Mit vollen Taschen und Rucksäcken ging’s danach bergab zum Hafen zurück.

Inzwischen waren wir froh, die Würstchenbude (Cockpit-Zelt) und den Frostschutzwächter mitgenommen zu haben. Die Abende und Nächte (15 Grad) wurden recht frisch und wir hatten nicht für Glühwein vorgesorgt. So konnten wir im Cockpit die letzten Sonnenstrahlen genießen und mussten den Abend nicht unter Deck verbringen.

Dienstag wurde Bettzeug gewaschen , Felix konnte ein Paket im Hafenbüro abholen und erlebte dann bald eine Überraschung: von 3 Dosen Antifouling-Farbe war eine im Paket aufgegangen. Dank separater Verpackung, in jeweils einem Karton mit Luftpolsterfolie, hielt sich die Sauerei in Grenzen. Insgesamt war die Sendung natürlich nicht ausreichend verpackt, wenn man eine Ahnung davon hat, wie mit den Paketen herum geschmissen wird.

Die Pampe gehört eigentlich auf unser Unterwasserschiff. . .

Von den mitgebrachten Ersatzteilen konnte er dann den Frischwassertank-Sensor noch einbauen. Und siehe da, die Tankanzeige funktioniert wieder. Ein erfolgreicher Tag !

Von nun an hatten wir dickere Bettdecken und brauchten nicht mehr in der Nacht zu frösteln.

Unser Frühstück hatte inzwischen das hohe Niveau von 2017 wieder erreicht. Müsli mit 4 verschiedenen Früchten, superlecker !

Im Hafen hatte sich das Bild total geändert. Ca. 1/3 der Liegeplätze waren nun frei. Die meisten der uns bekannten Yachten waren entweder weiter gefahren oder zeitweise nicht bewohnt. Eigentlich waren Roi und Caroline mit ihrer SY Deliverance und Cecilie und Eve mit SY La Curieuse die einzigen bekannten Yachties aus 2017.

Einige neue Yachten sind natürlich auch dazu gekommen. Z.B. SY Pipoca aus Köln.

Bald wird’s wieder frisch. .

Die Großwetterlage hat sich inzwischen so entwickelt, dass demnächst ein riesiges Sturmtief auf dem Atlantik für S/SW-Starkwind auf den Kanaren sorgen wird. Da wird es in vielen Häfen etwas ungemütlich werden. Die Ankerbucht von Arrecife, auch nach S offen, ist inzwischen leer. Normalerweise liegen hier 10-15 Boote, davon viele einheimische Dauerlieger.

Ein Gutes hat diese Wetterlage. Wir bekommen wärmere Luftmassen aus dem Süden und damit steigende Temperaturen.

Strandleben im Februar. . .

Advertisements

2 Gedanken zu “Hafenleben im Kanarenwinter. .

  1. Hallo Felix und Dörte,
    Eigentlich wollten wir euch kommenden Freitag in Kiel besuchen, da wir dann wieder Jahreshauptversammlung haben. Aber ihr seid ja so früh schon wieder an Bord, da können wir nicht mithalten. Wir fliegen erst am 19.4. nach Lorient. Dann lasst euch mal nicht wegpusten und bindet einen zusätzlichen Zeising um das Grosssegelkleid! Ist der Hafen denn einigermaßen geschützt bei dem bösen Wind?
    Liebe Grüße aus dem kalten Hamburg!
    Monika und Jürgen

    Gefällt mir

    1. Holla nach Hamburg,
      Da sind wir euch ja entwischt. Hier in Arrecife glauben wir im sichersten Hafen der Kanarischen Inseln für so eine Wetterlage zu liegen. Viele Häfen sind nach S/SW relativ ungeschützt. Das kann man von Arrecife nicht sagen. Aber warten wir es mal ab. Heute war der erste Tag mit angenehmeren Temperaturen
      LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s