CHECK 24 – Checken die noch was ? ?

Für unsere hier auf La Palma immer häufiger unternommenen Wandertouren ist ein Leihwagen ein angenehmes Fortbewegungsmittel, denn häufig sind die Entfernungen zu groß und die Busse fahren oft auch nur alle 2 Stunden. So haben wir bald entschieden, den aktuellen Wagen mit Vertragsablauf gegen einen anderen einzutauschen. Das hat bisher schon viele Male mit CHECK24 problemlos funktioniert. So sollte es auch am 25.01. sein. Wir fuhren rechtzeitig bei 20 Grad im Hafen los. Auf dem Weg in Richtung Santa Cruz de La Palma kamen wir diesmal in immer tiefer hängende Wolken hinein, die sich über Nacht über die von N nach S erstreckende Vulkankette gedrängt hatten. Dabei fielen natürlich auch die Temperaturen. Ganz Dicke kam es nachdem wir durch den Tunnel de la Cumbre durchgefahren waren. Schlechte Sicht, Regen und teilweise 11 Grad. Puh, puh . . .

Kurz vorm Flughafen waren wir soweit hinabgefahren, das der Regen aufhörte und die Wolken deutlich über uns zogen. Das Thermometer stieg wieder.

Die Rückgabe des VW Polo verlief total problemlos. Danach machten wir uns auf die Suche nach dem neuen Vermieter Canarias. Vorher noch ein Blick in die Mietunterlagen von CHECK24. Der Anbieter GotRentalCars.com hatte uns auch früher schon Pkws vermietet. Wir fragten uns überall durch, aber niemand kannte die Fa. Canarias. Selbst an einem MeetingPoint im Parkhaus, wo wir schon öfter die Wagen abgeholt hatten, war die Fa. unbekannt. Der Abholtermin war schließlich schon um eine halbe Stunde überschritten, da haben wir erstmal bei CHECK24 in D angerufen. Die „ Mietwagenexpertin“ wollte sich kümmern. Bald rief sie zurück, hatte aber nichts herausgefunden und zum Vermieter keinen Kontakt bekommen. Wir sollten nochmal weiter suchen. Nach weiteren 20 Minuten haben wir wieder angerufen. Nun hatte die Expertin herausgefunden, daß diese Firma auf La Palma gar keine Fahrzeuge vermietet.

Sie sollte sich um Ersatz kümmern. Zu dem Zeitpunkt konnte man über CHECK24 noch PKWS mieten mit 200,- Euro Aufschlag. Die Zeit lief und langsam schwoll uns der Hals. Wir wollten eigentlich mit dem neuen Wagen zu dem Höhlenmuseum Cueva de Belmaco südlich von Villa de Mazo fahren. Allmählich wurde uns klar, das würde nichts werden.

Bei einem weiteren Anruf gegen 14.30 erfuhren wir, wir würden einen Wagen von Thrifty bekommen. Der Vermieter hätte uns eine E-Mail gesendet. Aber nichts war geschehen. Natürlich wussten auch die Thrifty-Leute von nichts.

Gegen 15.00 haben wir an CHECK24 dann eine E-Mail mit Fristsetzung von 1 Stunde gesandt. Danach würden wir vom Vertrag zurücktreten und eventuelle Zusatzkosten in Rechnung stellen.

Zwischenzeitlich haben wir uns bereits um ein Fahrzeug gekümmert.

In den nächsten Stunden hörten wir von den Mietwagenexperten nichts mehr€. Der Versuch über CHECK24 ein anderes Fahrzeug zu mieten scheiterte, da plötzlich keine Pkws mehr verfügbar waren . . .

So gabs nach Fristablauf noch eine weitere E-Mail und dann gingen wir an den Schalter gegenüber von CICAR (Canary Islands Car) und hatten in wenigen Minuten ein Auto für fast das gleiche Geld.

So schnell kann man einen Stammkunden verlieren . . .


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s